Was spielt ihr zur Zeit?

Alles zum Thema Adventure Spiele kommt hier rein.
Benutzeravatar
Myro
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 651
Registriert: 18. Sep 2012, 10:59

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Myro » 29. Jan 2019, 12:44

Leon hat geschrieben:... oder macht sich inzwischen altersbedingt in meinem Hirn eine gewisse Trägheit bemerkbar?
Ich tendiere zu Möglichkeit 2. :?


Es ist definitiv Möglichkeit 2 :D . Ich war bei GK3 dieses Mal auch wesentlich dümmer als beim ersten Mal.

Gruß
Myro
Eine Entscheidung zu treffen ist ein Massenmord an Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Leon
Für immer hier gefangen
Beiträge: 21677
Registriert: 5. Feb 2007, 20:18

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Leon » 29. Jan 2019, 13:01

Das sind ja trübe Aussichten! Da kann man sich nur auf Bibi Blocksbergs neueste Abenteuer freuen. :lool:
Früher war alles besser - und aus Holz! :nick:

Benutzeravatar
Gerrit
Für immer hier gefangen
Beiträge: 10321
Registriert: 1. Okt 2005, 19:31

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Gerrit » 30. Jan 2019, 05:57

den Teil mit Grace habe ich eh nicht so gemocht in GK3
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten. Nicht die Erbsenzähler.

Benutzeravatar
Sauron
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 9831
Registriert: 10. Jun 2009, 00:33

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Sauron » 2. Feb 2019, 00:27

Ne, in GK 3 hat sich der Grace-Part wirklich etwas konstruiert angefühlt, aber trotzdem ein Spiel mit einer klasse Handlung, gerade auch wenn man hinterher Dokumentationen über den Heiligen Gral sieht und bemerkt, wie genau und liebevoll Jane Jensen eigentlich recherchiert und die Umgebungen designt hat! :-D
Frodo lag mit dem Kopf in Sams Schoß, tief im Schlaf versunken; auf seiner weißen Stirn lag eine von Sams braunen Händen, und die andere ruhte leicht auf seiner Schulter. In ihren Gesichtern stand Friede.
Gollum betrachtete sie. Ein seltsamer Ausdruck zog über sein ausgemergeltes Gesicht. Das Flackern schwand aus seinen Augen, und sie wurden trüb und grau, alt und müde.

Benutzeravatar
Gerrit
Für immer hier gefangen
Beiträge: 10321
Registriert: 1. Okt 2005, 19:31

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Gerrit » 4. Feb 2019, 18:01

Ich habe ein Buch über die Kirche, die sieht echt so aus!
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten. Nicht die Erbsenzähler.

Benutzeravatar
Myro
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 651
Registriert: 18. Sep 2012, 10:59

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Myro » 6. Feb 2019, 14:54

Ich habe jetzt Deponia: The Complete Journey zwischengeschoben. Ich habe zwar auch die Einzelspiele, aber das Komplettpaket gab es letzten Monat gratis bei Humble Bundle. Den ersten Teil - Deponia - habe ich jetzt durch. Der ist okay, hat aber noch viel Luft nach oben. Den Anfang von Chaos auf Deponia habe ich auch schon hinter mir. Heute abend werde ich wohl den Schwimmenden Schwarzmarkt besuchen.

Gruß
Myro
Eine Entscheidung zu treffen ist ein Massenmord an Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Sauron
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 9831
Registriert: 10. Jun 2009, 00:33

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Sauron » 7. Feb 2019, 22:13

Ich bin seit gestern Abend mit Harry Potter und der Gefangene von Askaban durch. Keine Ahnung, was mich seinerzeit geritten hat, dass ich das Spiel beim ersten Versuch abgebrochen habe, denn so schlecht war es gar nicht mal, allerdings jede Menge verschenktes Potential. Was hätte aus diesem Spiel werden können, wenn man sich viel stärker auf die Haupthandlung konzentriert hätte? Die fand ich beim Film schon undurchsichtig und zu knapp erzählt und das Spiel führt die Handlung in ein völlig zusammenhangloses Chaos. Die überwiegende Zeit ist man mit Dingen beschäftigt, die so gar nichts mit dem Film zu tun haben - mit einer vollkommen frei erfundenen Handlung. Nur hier und da werden einem ein paar Handlungsbröckchen vor die Füße geworfen und wenn, dann häufig in Zwischensequenzen und das kann ich absolut nicht verstehen. Was hätte das für ein klasse Spiel werden können, wenn man so elementare Bestandteile wie das Quidditch-Spiel, bei dem Harry von den Dementoren gejagt wird, die Rettung von Seidenschnabel oder den Kampf zwischen Sirius Black und Professor Lupin wirklich hätte spielen können? Das alles sieht man bloß in einer kurzen Sequenz und was tut man selbst? Wie in den ersten beiden Teilen besucht man den Unterricht (obwohl dieser im Film bereits mehr und mehr in den Hintergrund rückt) und muss neue Zauber in durchzuspielenden Leveln erlernen. Wie auch in den beiden ersten Teilen sind diese genial konstruiert. Mehr noch: Es braucht dieses Mal deutlich mehr Köpfchen, denn es sind auch Rätsel zu lösen und nicht nur Gegner zu erledigen. Zudem kann man erstmals alle drei Charaktere spielen, von denen jeder andere Fähigkeiten hat und andere Zauber beherrscht. Man muss also immer wieder klug überlegen, wann man wen einsetzt und vor allem auch alle drei am Leben halten.
Fasziniert hat mich auch der (zwar knapp gehaltene) Soundtrack, der sogar beim vermeintlichen Tod von Seidenschnabel wirklich Emotionen hat aufkommen lassen. Zumal sich die Entwickler vor allem zum Ende hin doch noch überlegt haben, den Film noch irgendwie unterzubringen. :wink:

Richtig enttäuscht hat mich das Erkunden des Schlosses. Zum Einen ist es kleiner geworden (Gänge sind plötzlich versperrt, die in Teil 1 - 2 noch begehbar waren) und zum Anderen gibt es weniger zu erkunden. Das Außengelände wird dieses Mal sträflich vernachlässigt. Dort gibt es kaum etwas zu entdecken und das ist ganz besonders schade, denn handlungsbedingt wird Hogwarts auch in tiefsten Winter mit Schnee getaucht, nur dass dieser Moment viel zu schnell vorbei ist, denn zu dieser Zeit muss man kaum nach draußen. Naja, jedenfalls ist das Schloss nicht allzu frei zu erkunden. Tagsüber sind fast alle Türen zu. Das passt zwar zur Handlung, denn zum Schutz der Schüler vor Sirius Black und den Dementoren darf man nicht mehr frei herumstreunern, aber es wird ein wenig lächerlich, wenn ausgerechnet nachts alle Türen offen sind und man stattdessen durch Horden von Vertrauensschülern schleichen darf, denn nur dann ist das komplette Schloss frei erkundbar. Mich persönlich hat das sehr genervt, da ich diese Schleich-Passagen in keinem einzigen Spiel mag und hier wird das Ganze mächtig übertrieben. Ergo habe ich von allen Nebenquests größtenteils ferngehalten. Nachdem man aber später die Haupthandlung beendet hat und Sirius Black vor den Dementoren gerettet hat, ist plötzlich das ganze Schloss ohne Wachen und Schleichen zu erkunden. Was werden sich jene Leute in den Ar*** gebissen haben, die das vorher alles gemacht haben? :D Zwar hab ich mich danach noch etwas umgesehen, aber nach einem spannenden Finale noch langwierige Erkundungen zu machen, das passt überhaupt nicht und wirkt völlig fehlplatziert. Da frage ich mich wirklich, wieso nicht gleich alle Bereiche bei Tag freigeben, so wie es in den ersten Teilen auch war. Das hat einem die Motivation zum Entdecken genommen.

Insgesamt aber dennoch ein tolles Spiel, das spielerisch schon gut aufgebaut ist. Besonders die Charaktere kommen immer wieder auf sehr geschickte Weise zum Einsatz und sind gleichberechtigt im ganzen Spiel vertreten. Zuletzt habe ich auch mehrere Stunden am Stück gespielt und wollte mich nicht so recht davon trennen.

Nun geht es weiter mit Teil 4 - Harry Potter und der Feuerkelch - gleichzeitig auch das letzte Spiel auf der PS2.
Frodo lag mit dem Kopf in Sams Schoß, tief im Schlaf versunken; auf seiner weißen Stirn lag eine von Sams braunen Händen, und die andere ruhte leicht auf seiner Schulter. In ihren Gesichtern stand Friede.

Gollum betrachtete sie. Ein seltsamer Ausdruck zog über sein ausgemergeltes Gesicht. Das Flackern schwand aus seinen Augen, und sie wurden trüb und grau, alt und müde.

Benutzeravatar
Gerrit
Für immer hier gefangen
Beiträge: 10321
Registriert: 1. Okt 2005, 19:31

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Gerrit » 9. Feb 2019, 07:37

Sind die Harry Potter Spiele ehr wie die Filme oder wie die Bücher?
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten. Nicht die Erbsenzähler.

Benutzeravatar
Myro
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 651
Registriert: 18. Sep 2012, 10:59

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Myro » 9. Feb 2019, 10:43

Ich bin bei Chaos auf Deponia beim Schnabeltier-Bataka. Was für ein Sch...

Insgesamt finde ich Deponia 2 viel zäher als Deponia 1 und das Spiel war schon zäh.

Gruß
Myro
Eine Entscheidung zu treffen ist ein Massenmord an Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Sauron
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 9831
Registriert: 10. Jun 2009, 00:33

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Sauron » 10. Feb 2019, 00:08

Gerrit hat geschrieben:Sind die Harry Potter Spiele ehr wie die Filme oder wie die Bücher?


Ich kenne die Bücher nicht :oops: , aber im Grunde sind sie optisch und von der Handlung her an die Filme angelehnt. Darüber hinaus habe ich aber schon Szenen erlebt, die es so nicht im Film gab. Da diese Spiele parallel zu den Filmen entstanden sind, könnte ich mir aber denken, dass es sich da teilweise ebenfalls um Filmmaterial handelte, das später verworfen wurde. Teil 4 ist ein gutes Beispiel: der erzählt anfangs von Tom Riddle und seinem Elternhaus. Das gab es im Film nicht.
Frodo lag mit dem Kopf in Sams Schoß, tief im Schlaf versunken; auf seiner weißen Stirn lag eine von Sams braunen Händen, und die andere ruhte leicht auf seiner Schulter. In ihren Gesichtern stand Friede.

Gollum betrachtete sie. Ein seltsamer Ausdruck zog über sein ausgemergeltes Gesicht. Das Flackern schwand aus seinen Augen, und sie wurden trüb und grau, alt und müde.

Benutzeravatar
Bergmar Daghov
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Feb 2013, 00:52

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Bergmar Daghov » 15. Feb 2019, 01:27

Ich habe heute Randal´s Monday angefangen. Ich hatte schon mal versucht, es zu installieren, aber es lief damals nicht. Jetzt läufts komischerweise, aber vorher, als es noch nicht lief, hat es mir besser gefallen.

Ich will sagen, ich fand ja schon vorher, die Bilder sahen schon abschreckend aus, aber jetzt wo es läuft: die Dialoge, das ist vermutlich das ekeligste, unsymphatischte Spiel, welches ich bisher gespielt habe.
Das übertrifft locker Traumschiff Surprise und auch dieses Till Schweiger-Spiel, dessen Name mir entfallen ist. Ich muss mal überlegen, ob mir noch unsympatischere Spiele einfallen.
Das soll vermutlich auch so rüberkommen, von wegen abgefuckte Attitüde und so, aber es ist einfach nur fies. Wenn es wenigstens lustig dabei wäre. Morgen werde ich noch noch einmal reinschauen, aber dann fliegt es höchstwahrscheinlich hochkant von der Festplatte. Aber was sich die Daedalic-Leute dabei wohl gedacht haben? :-k
schöne Grüße, André :)

Wenn Du tot bist, merkst Du es nicht. Schwerer ist es für die anderen. Genauso ist es, wenn Du blöd bist.

Benutzeravatar
Gerrit
Für immer hier gefangen
Beiträge: 10321
Registriert: 1. Okt 2005, 19:31

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Gerrit » 15. Feb 2019, 07:54

@andre hast du Sunrise gespielt?

Mir hat randels monday eigentlich gefallen
Es sind die Fantasten, die die Welt in Atem halten. Nicht die Erbsenzähler.

Benutzeravatar
Myro
Gelegenheitsspieler
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 651
Registriert: 18. Sep 2012, 10:59

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Myro » 15. Feb 2019, 09:51

Bergmar Daghov hat geschrieben:Aber was sich die Daedalic-Leute dabei wohl gedacht haben? :-k


Das Spiel habe ich auch noch ungespielt irgendwo rumliegen. Es ist nicht von Daedalic, die vertreiben das bloß. Nach meinen Informationen ist das Spiel von Nexus Game Studios.

Ich musste nach dem zweiten Deponia-Teil eine Pause von Deponia machen. So witzig ich die Details zum Teil finde, so schlampig ist das grobe Setting entworfen. Das passt hinten und vorne nicht zusammen, und ich bin bei der Glaubhaftigkeit von dystopischen Entwürfen pingelig :-k . Deshalb habe ich Nightlong zwischengeschoben. Das habe ich vor ca. 18 Jahren schon mal gespielt und fand es damals gut. Dieses Mal war ich nicht so geduldig, weil ich nicht viel Zeit reinstecken wollte. Deshalb ist mir das Pixelhunting, von dem das Spiel schlicht zu viel hat, auf die Nerven gegangen, aber solide ist das Spiel immer noch.

Jetzt werde ich mich an den dritten Deponia-Teil setzen.

Gruß
Myro
Eine Entscheidung zu treffen ist ein Massenmord an Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Sauron
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 9831
Registriert: 10. Jun 2009, 00:33

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Sauron » 15. Feb 2019, 10:15

Ich meine mich zu erinnern, dass die CBS seinerzeit regelrecht von Randals Monday geschwärmt hatte. Aufgrund von Anspielungen auf verschiedene Fantasy-Filme habe ich es auch gelistet, aber nicht allzu weit oben. Keine Ahnung, ob ich es jemals spielen werde.

Seit gestern Abend habe ich Harry Potter 4 durch und bin gegen Ende hin doch ziemlich enttäuscht gewesen.
Das Spiel ist komplett anders als die bisherigen Teile. Eine freie Erkundung der Umgebung ist komplett ausgeschlossen, denn das Spiel ist levelbasiert. In einem Auswahlbildschirm wählt man die Level an, die man spielen möchte. Dafür sind diese aber erstmals eng an die Handlung gekoppelt, die aber dennoch sowas von nachlässig erzählt wird, dass man sie sich auch ganz hätte sparen können. Vor jedem Level gibt es eine schlecht gemachte Zwischensequenz, die mehr oder weniger oder Standbildern mit Effekten basiert.
Die Level selbst sind sehr frei gestaltet, aber der Ablauf basiert auf dem Film. Natürlich sind auch die trimagischen Prüfungen mit dabei.
Grafisch ist das Ganze eine echte Augenweide. Man bewegt sich durch unglaublich dicht ausgestattete Level und kann dort sehr viele anstellen. Dass man auch Türme und Mauern von Hogwarts komplett zerstören kann, ist zwar so gar nicht filmkonform, aber es macht doch irgendwie Spaß, derart versteckte Objekte zu finden. Vom Weltendesign verstehen die Entwickler jedenfalls etwas.
Und der Soundtrack ist absolut kinoreif. Nur am Ende hört man ein Originalthema aus dem Film. Der Rest sind eigene Kompositionen.

Trotzdem aber hat mir das Spiel nicht gefallen und das lag einerseits an der seltendämlichen KI. Das Spiel ist erstmals auf Multiplayer ausgelegt. Man kann mit bis zu drei Mitspielern gleichzeitig spielen - jeder einen der Freunde. Wer solo spielt, für den übernimmt das Spiel die Steuerung der übrigen beiden Charaktere. Nun ist es aber so, dass viele Objekte oder teils sogar Gegner ausschließlich zu dritt manipuliert werden können. Wenn nicht beispielsweise alle drei Wasser auf eine große Feuerstelle sprühen, kann diese nie gelöscht werden und als Resultat kommen immer weitere Feuersalamander. Nur versucht mal der doofen KI beizubringen, dass nicht die Gegner oberste Prio haben, sondern die Feuerstelle... Hier und da kann es außerdem passieren, dass die beiden Freunde einfach nur mal zusehen, wie man sich an einem solchen 3er-Objekt verzweifelt abmüht.
Da bin ich teils mehrere Tode gestorben, bis sich die KI mal bequemt hat mir zu helfen.

Nervig war außerdem, dass man für den weiteren Fortschritt eine bestimmte Anzahl an trimagischen Schilden sammeln muss. Das erfordert zwingend, dass man später in bereits erspielte Level zurückkehrt und diese erneut erkundet. Für Level, die handlungsbasiert angeordnet sind, ist das einfach nur Mist. Ich will doch nicht, wenn ich kurz vor Voldemort stehe, erst wieder zurück in den Verbotenen Wald, der ganz zu Anfang der Handlung schon dran war... Und gerade zum Finale war das wirklich extrem, denn ich hatte noch 9 Schilde zu sammeln, bis ich ins Labyrinth und zu Voldemort gelassen wurde - soll heißen: 9 mal alte Level spielen (davon dann 5 mal das selbe) und weitere Schilde finden.

So insgesamt muss ich sagen: Für das kurze Spielvergnügen und gemeinsam mit Freunden sicherlich perfekt. Als Umsetzung des Filmes war das aber nix.

Trotzdem geht es nun weiter mit Harry Potter und der Orden des Phönix - nun auf der XBOX360, wodurch ich schon sehr gespannt bin auf den grafischen Fortschritt.
Frodo lag mit dem Kopf in Sams Schoß, tief im Schlaf versunken; auf seiner weißen Stirn lag eine von Sams braunen Händen, und die andere ruhte leicht auf seiner Schulter. In ihren Gesichtern stand Friede.

Gollum betrachtete sie. Ein seltsamer Ausdruck zog über sein ausgemergeltes Gesicht. Das Flackern schwand aus seinen Augen, und sie wurden trüb und grau, alt und müde.

Benutzeravatar
Bergmar Daghov
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Feb 2013, 00:52

Re: Was spielt ihr zur Zeit?

Beitragvon Bergmar Daghov » 15. Feb 2019, 11:11

Gerrit hat geschrieben:@andre hast du Sunrise gespielt?


Oh ja, das geht vom Niveau her in schon in die gleiche Richtung, aber fand ich nicht ganz so nicht so schlimm. Mit einem der drei Fragezeichen-Sprecher Andreas Fröhlich, wenn ich mich recht erinnere. Ich glaube man konnte die Dialoge bzw. Kommentare kürzen und dann ging es dann so eben noch. Es sah auch grafisch ziemlich schick aus.

Myro hat geschrieben: Das Spiel habe ich auch noch ungespielt irgendwo rumliegen. Es ist nicht von Daedalic, die vertreiben das bloß. Nach meinen Informationen ist das Spiel von Nexus Game Studios.


Ja, das stimmt, aber Daedalic können es ja entscheiden & haben es ja dann zu verantworten, was sie vertreiben.

Wenn Du Zeit findest, kann ich Dir das Gelalle ab 4:30 bis 11:30 ans Herz legen. Es enthält nicht allzu viel Kommentare von der Sprecherin des Let´s play, die das Ganze offensichtlich lustig findet. Ich könnte mir vorstellen, Du überlegst es Dir danach eventuell, ob Du es installierst. :-D

https://www.youtube.com/watch?v=_x_LGAD ... 12m3-jG5fb
schöne Grüße, André :)



Wenn Du tot bist, merkst Du es nicht. Schwerer ist es für die anderen. Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


Zurück zu „Adventure Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste